Vacation
VON DEN TOTEN AUFERSTANDEN

Waaahhhh .... ich kann nicht mehr ! Die letzten Wochen waren der reinste Alptraum:

Erst habe ich mir im geliebten (verhassten) Sportunterricht eine Bänderdehnung mit einer schönen Prellung am Knie zugezogen. Als ich das überwunden habe, ist mir aufgefallen, dass ich nichts mehr auf dem rechten Ohr hören kann ... und siehe da ... es war Mittelohrentzündung.
Yuhu, und als wäre das nicht genug, wurde mir dann die Woche darauf mitgeteilt, dass meine Netzhaut leicht beschädigt sei. Mein Augenarzt: „Mhhh, die Flecken auf deiner Netzhaut sollten wir beobachten … ach übrigens dein neuer Brillenpass … -7.0 auf beiden Augen … das sollten wir auch beobachten.“ Ich dachte mir, bald BEOBACHTE ich gar nichts mehr ... dann bin ich blind.
Ich kann nicht mehr; ich bin fertig und genau jetzt kommen die ganzen Klausuren. In der Englischklausur habe ich bestimmt eine 7 (mein Englischlehrer hat diese Note EXKLUSIV für uns eingeführt !!!) Ihr braucht euch nicht wundern, denn alle die zuvor eine 1 hatten, haben nun eine 3- oder stehen sogar schlechter da. Für Normalsterbliche wie mich, ist da nichts zu reißen.
22.11.06 14:57


time to say 'goodbye' ... Wochenende

Der heiligste Tag in der gesamten Woche ist SAMSTAG. Es ist der ideale Tag zum Ausschlafen und dennoch kann man in die Stadt und shoppen gehen.

Na ja und gestern musste ich mit SCHRECKEN erfahren, dass die Schule beschlossen hat ab sofort die Nachschreibklausuren auf einen Samstag zu verlegen. Waahhhhh…. Wieso ???
Ich gehöre zwar zu den Leute, die keinen Wert darauf legen Klausur nachzuschreiben, da ich immer total erleichtert bin, wenn ich es hinter mich gebracht habe … aber wenn ich mal wirklich krank bin, will ich keine Klausuren am Samstag nachschreiben müssen. Echt, wenn es um mein (jetzt-schon-viel-zu-kurzes) Wochenende geht, werde ich knatschig.
21.10.06 12:48


Neues Bildchen

heute hab ich gar nicht viel zu sagen bzw. schreiben, aber guckt doch mal unter Art. Ich hab nach Jahrhunderten wieder mal was hoch geladen !!!
9.10.06 09:08


École Égoiste

Geschafft!!! Heute hab ich das Buch „Die Schule der Egoisten“ von Eric-Emmanuel Schmitt zu Ende gelesen und muss wirklich sagen, dass es unglaublich humorig und geistreich geschrieben ist.

Kurze Zusammenfassung:
In der Pariser Bibliothèque Nationale entdeckt ein Philosophiestudent einen vergessenen Exzentriker, der im 18. Jahrhundert die Salons eroberte. Womit? Mit philosophischer Unverschämtheit und der Behauptung: „Alles, was ich sehe, höre und anfasse, existiert nur in meiner Vorstellung.“ Wer war dieser Languenhaert? Ein selbstverliebter Narr oder ein großer Philosoph? Was als virtuose Recherche beginnt, endet als turbulente Zeitreise. Geistreich und mit Humor zeigt E.-E. Schmitt wohin der Egoismus führt: in die Abgründe des Selbst.

Quelle: http://www.fischerverlage.de/SchulederEgoisten

Als ich das Buch geschenkt bekommen habe, war ich nicht gerade Feuer und Flamme. Doch es lohn sich wirklich das Buch mal gelesen zu haben. Eric-Emmanuel Schmitt hat unter anderem „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ verfasst. Ich selbst habe nie das Buch oder den gleichnamigen Film gesehen, aber beide Werke sollen sehr gut sein.
5.10.06 19:56


Fressparade

3. Oktober 2006:

Der Geburtstag meiner Mutter.
Am Morgen; gemeinsames Frühstück. Der Tisch wahr reichlich gedeckt, mit den besten Speisen die Kamps und der Kühlschrank zu bieten hatten.
Am frühen Vormittag; wurde der Schokoladenkuchen verzehrt. Dieser wahr reichlich verziert mit Schokostreuseln und anderen Leckerein.
Am Nachmittag; treffen mit Bekannten …in einem Restaurant. Den Ausgang dieses Szenarios kann sich sicher jeder vorstellen. Es wurde gegessen und zwar reichlich.
Am Abend; Überraschungsparty bei meinem Onkel und was soll ich sagen, es gab eine Buffet, und was für eines.

Ich hab soviel gegessen, dass es für die nächsten paar Jahre reichen dürfte. Ach ja, es gibt doch nicht Schöneres als zu fressen … ähm ich meine natürlich essen. *lach*
4.10.06 18:19


WANTED: Cakesnatcher

Ich bin mir sicher das ein VERRÜCKTES KUCHEN KLAUENDES MONSTER sein Unwesen in dieser Stadt treibt. Oder wieso finde ich nirgendwo die sagenumwobene Backmischung des noch berühmteren Russischen-Zupfkuchens ???

Ähm ja … also meine Frau Mutter hat am morgigen Tage ihren Geburtstag und ich wurde dazu auserwählt (…genötigt…) die besagte Backmischung zu besorgen und was soll ich sagen … nichts. Ich wahr in drei Supermärkten und keine Spur von dem “Russen“ … wahhhh… und wer wird die ganzen Beschwerden bekommt … hä hä hä … genau ICH.

Na ja, ich habe jetzt Schokoladenkuchen geholt, ist doch auch lecker … oder? Doch sei gewiss ich werde dich suchen und FINDEN … Cakesnatcher !!! Jaaaaaa !!!
2.10.06 18:52


Wien, oh schönes Wien !

Kaum zu glauben, aber ich lebe noch … war für eine Woche in Wien und habe mich dem kulturellen Genüssen der Stadt hingegeben. Vor allem das Bestattungsmuseum hat mich in seinen Bann gezogen, in dem eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre herrscht. (Ich kann es jedem nur EMPFEHLEN !!!)

Zudem erfährt man über so interessante Begebenheiten wie z.B. den Herzstich. Ende 19. Jahrhundert: Die Angst lebendig begraben zu werden, war bei einigen so groß, dass sie testamentarisch festlegten, dass sie nach ihrem Tod von einem Arzt eine Klinge bzw. Messer ins Herz gerammt bekommen. ( So z.B. auch Arthur Schnitzler)
Dieses Methode ist immer noch in Wien durchführbar … das letzte Mal wurde der Herzstich vor vier Jahren gemacht, dabei blieb jedoch das Messer im Herzen des Verstorbenen stecken und kam mit samt der Leiche ins Grab. *grins* Das würde es bei uns im schönen Deutschland nicht geben.

Auch sonst war Wien ein wahrer Blickfang. Kunsthistorisches Museum, Schloss Belvedere, Schloss Schönbrunn etc… Gustav Klimt hat es mir besonders angetan …ich habe „DEN KUSS“ gesehen und war einfach hin und weg.

Und wer sich nicht nur „kultur-pur“ reinziehen will, kann auch in den Diskotheken jede Menge Spaß haben. (Obwohl ich sagen muss, dass der Wiener an sich eher zurückhaltend ist.)

Na ja, es war eine sehr schöne Woche in Wien und ich kann es nur noch mal sagen: GEHT NACH WIEN !!!

Übrigens ist mein neustes Lieblingswort: SACKERL … bedeutet: Tragetasche.
30.9.06 19:48


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de