Vacation
Erlebter Frühling

Der Frühling ist da, oder sollte ich sagen, er kommt noch ? Denn für die lieben Freunde des Wetters, die Astronomen, beginnt der Frühling erst am 20. März, und zwar genau um 19.26 Uhr zur Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche.

Tja, diese Information ist wohl einfach an meinem Sportlehrer (auch liebevoll genannt: „Der Mann ohne Gewissen“) vorbeigerauscht. Denn er steckt schon voll lieblicher Frühlingsgefühle, die er uns zuteil werden lässt.

... und so heißt es dann auch, bei „Höchsttemperatur“ zwischen minus 2 und plus 4 Grad, im Wald zu joggen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass man an einem Freitag, an dem man sieben Stunden hatte und eine unsägliche Klausur schreiben musste, nicht gerade erpicht ist, NACHMITTAGS auch noch durch den Wald zu rennen, während der Sportlehrer einem hinterher brüllt „Jetzt, aber mal mit mehr Einsatz, ihr Weicherer.“

Na ja, bei solchen Gelegenheiten lernt man erst einmal die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen. Wie zum Beispiel, einen feuchten mit Moos bewachsenen Felshaufen, auf den man sich einfach mal für ein paar Sekunden hinsetzen und ausruhen kann oder einen Baum, voller kleiner vom Baum herabhängender Würmchen, an dem man sich für kurz Zeit anlehnen darf.

Ach, ist der Frühling nicht einfach unübertrefflich.
4.3.06 11:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de